Die Benachrichtigung - Theaterbühne im Keller

Samstag, 30. November 2019
20.00 Uhr - Stiftsschaffneikeller

Direktor Groß findet eines Morgens auf seinem Schreibtisch ein Schreiben in einer rätselhaften Sprache namens „Ptydepe“, die seine Stellvertreterin Balas ohne sein Wissen im Amt eingeführt hat. Händeringend versucht Groß, von irgendjemandem im Amt eine Übersetzung zu erhalten und muss dabei erfahren, wie die neue Sprache seine Behörde ganz im Stillen verändert hat und er dadurch ins Abseits befördert wurde…

Vaclav Havel, tschechischer Schriftsteller und Politiker, schuf dieses Stück über Ideologie und Bürokratie im Jahr 1965. Er glossiert darin Phänomene wie Neid, Feindschaft und den von Unterwürfigkeit geölten Büromechanismus; also Eigenschaften, wie sie große, besonders autoritär geführte Angestelltenbetriebe kennzeichn(et)en.

Nun, im 21. Jahrhundert, führt uns das Stück auch drastisch vor Augen, dass hierarchische Machtstrukturen keine Antwort mehr sind auf die Erfordernisse unserer heutigen, vernetzten und globalisierten Welt.

Das „Backstage Theater“ aus Luzern über das Stück: ‘Die Benachrichtigung‘ zeigt auf heute noch hochaktuelle Weise, wie die Machtergreifung der Volksverwirrer und Volksverhetzer auf schleichende und intrigante Art von statten gehen kann, die Sprachlosigkeit der Menschenfreunde angesichts der Unterwanderung der Gesellschaft und die Macht der Sprache über das Denken der Menschen.“

Regie: Christopher Kern

Mit Reinhardt Kattinger und Katija Rothbächer

 

Eintritt:

Vorverkauf 10, - / 8, - € (Schüler und Studenten)
Abendkasse 12, - / 10, - € (Schüler und Studenten)

Gestaltung by Ralf Kuchheuser

 

Tickets erhalten Sie bei unseren Vorverkaufsstellen: KulTourBüro Lahr, Musik Eichler, Buchhandlung Schwab, Buchhandlung Rombach